Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test

Mahlgarnituren für nahezu jeden Rohstoff

Pluralis Line überzeugt durch Leistung und Sparsamkeit

04.04.2014 - Ein Schlüsselfaktor für die Papierqualität ist die Mahlung des Faserstoffs. Aber nicht jeder Rohstoff sollte über den gleichen Leisten, besser gesagt, die gleiche Mahlgarnitur gezogen werden. Vor diesem Hintergrund hat Voith eine komplette Produktlinie mit Mahlgarnituren entwickelt, die nahezu jedem Rohstoff gerecht wird. Ihr Name spiegelt die Vielfalt: Pluralis.

Mit insgesamt sechs Mahlgarnituren für unterschiedliche Rohstoffe und Stoffmischungen ist die Pluralis Familie der innovativen Refinergarnituren jetzt komplett. Von der Pluralis SSF für Super Short Fiber reicht die Palette bis Pluralis CF für Coarse Fiber. Sie ersetzen ältere Garnituren von Voith und können außerdem in viele Scheibenrefiner installiert werden, die nicht von Voith stammen.
Sparsam und geeignet für hohe Anforderungen. Die Pluralis Line Mahlgarnituren wurden speziell für hohe Anforderungen entwickelt. Durch die angepassten Messer- und Nutgeometrien wird die Faserkürzung reduziert, die Reißfestigkeit der nassen Papierbahn und die Festigkeitswerte des fertigen Papiers steigen. Dies bestätigte sich auch im Fall der Mahlung für die PM 4 der Papierfabrik Leipa Georg Leinfelder GmbH in Schwedt an der Oder. Der Austausch einer Standardgarnitur gegen die neu entwickelte Pluralis IF im TwinFlo Refiner führte zu einer verbesserten Festigkeitsentwicklung bei gleicher Mahlgradsteigerung und höheren Verfügbarkeit der Papiermaschine.
Und noch ein Argument spricht für die Pluralis Mahlgarnituren: ihre Sparsamkeit. Die Zahl der Refiner kann aufgrund der hohen Leistungsübertragung von Pluralis reduziert werden. Nachgewiesen ist außerdem, dass der Stromverbrauch und somit die Energiekosten reduziert werden, wenn eine Pluralis Mahlgarnitur zum Einsatz kommt. Der Energieverbrauch pro Refiner sinkt um rund 10%, es wurden aber auch schon Einsparungen von bis zu 30% erreicht. Die Stromkosten können durch eine Pluralis Garnitur um bis zu 50.000 Euro pro Refiner und Jahr reduziert werden. Positiv auf das Budget der Papierhersteller wirken sich auch die einfache Wartung und die höhere Lebensdauer der Mahlgarnituren aus.
Von den Vorteilen der Pluralis Line haben sich seit Einführung der ersten Pluralis SF Garnitur (SF= Short Fiber) im Jahr 2006 viele Papierfabriken überzeugt. Weltweit sind mittlerweile mehr als 1.000 Pluralis Garnituren erfolgreich im Einsatz. //
RIGHT OFFCANVAS AREA