Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
04.09.2015

Kartonmaschine in Archangelsk von Voith nach Umbau in Betrieb genommen

Die Archangelsk Pulp & Paper Mill (APPM), der größte Produzent von Verpackungspapieren in Russland, hat vor kurzem seine Kartonmaschine BM 1 in Archangelsk, nach einem umfangreichen Umbau durch Voith, in Betrieb genommen. Zum Lieferumfang von Voith gehörten der Konstante Teil, der Stoffauflauf und ein neues Obersieb. Das Untersieb wurde von Voith entsprechend der neuen Anforderungen umgebaut.
Der neue konstante Teil für das Obersieb besteht aus einem IntegraGuard und einem MultiScreen Sortierer sowie den zugehörigen Pumpen. Als Stoffauflauf wird der MasterJet Pro eingesetzt. Die Formerpartie wurde umfangreich modernisiert und zur weiteren Entwässerungsoptimierung und Qualitätsverbesserung ein neuer TopFormer F installiert.

Zusätzlich zum Maschinenumbau war Voith für das Basis-Engineering und die Überwachung der Inbetriebnahme verantwortlich. Die Dauer für Umbau und Montage lag bei nur zehn Wochen. Die Gewährleistungsparameter der Maschine wurden innerhalb von drei Monaten nach Inbetriebnahme erfolgreich erzielt.

Der Umbau der Nasspartie der BM 1 hat nicht nur die Kartonqualität verbessert. Nach der Inbetriebnahme der neuen Halbzellstoffanlage - und abhängig von einigen anderen technischen Maßnahmen - wird sich zukünftig auch die Produktionskapazität der BM 1 erhöhen lassen.

Eigentümer der APPM ist die Firma Pulp Mill Holding GmbH, einem österreichisch-deutschen Konzern mit Sitz in Wien. Das Unternehmen produziert Papier, Karton und Wellpappensorten in Russland und der Ukraine.

Ansprechpartner

Simone Rampmaier

​Voith GmbH & Co. KGaA

Director CoC Corporate and Market Communications EMEA

St. Pöltener Straße 43
89522 Heidenheim
Deutschland

 

t +49 7321 37-2060

RIGHT OFFCANVAS AREA