Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
07.07.2016

Leistungssteigerung der Voith Pressfilze dank der PeakElement-Technologie

Heidenheim, Deutschland
  • Verkürzung der Anlaufzeit
  • Einsparung von Energie
  • Steigerung der Maschineneffizienz

Voith hat mit PeakElement eine Elastomer-Komponente entwickelt, die für alle Voith Pressfilzdesigns erhältlich ist und die Effizienz von Maschinen aller Papiersorten steigert. Durch das Material wird die Anlaufzeit verkürzt und der Energieverbrauch gesenkt.

Die Elastomer-Komponente wird in die Filzstruktur eingearbeitet und sorgt dafür, dass der Filz im Nip möglichst rasch die optimale Sättigung erreicht. Diese ist notwendig, um den idealen hydraulischen Druck im Pressnip zu erreichen und eine entsprechende Entwässerung zu ermöglichen. Da Pressfilze mit der PeakElement-Technologie um bis zu 15 % stärker komprimieren als Standardfilze, erreichen diese die funktionale Sättigung innerhalb eines deutlich kürzeren Zeitraums. Somit wird die Anlaufzeit der Papiermaschine merklich verkürzt und die eigentliche Produktionsgeschwindigkeit schneller erreicht.

Von entscheidender Bedeutung für die Leistungsfähigkeit über die gesamte Standzeit hinweg ist zudem die Rückfederung des Pressfilzes. Die Elastomer-Komponente verhindert eine dauerhafte Verformung des Materials – selbst nach zwei Millionen Umdrehungen. Somit bleibt der Wasserdurchfluss gewährleistet und die Maschineneffizienz wird beibehalten.

Der Einsatz der PeakElement-Technologie hat sich bereits in zahlreichen Papiermaschinen aller Papiersorten bewährt. Neben den kürzeren Anlaufzeiten und des geringeren Energieverbrauchs haben sich die Papierhersteller auch wegen des gesteigerten Produktionsvolumens für den Umstieg auf die PeakElement-Technologie entschieden.

RIGHT OFFCANVAS AREA