Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
27.07.2017

Servolution-Konzept von Voith: Bessere Performance und weniger Produktionsausfälle bei Papel Aralar

• Individuell abgestimmte Servicepakete
• Effizientes Arbeiten vor Ort dank hoher Datentransparenz
• Weniger Ressourcenverbrauch und gesteigerte Papierqualität
Unter dem Begriff Servolution bietet Voith umfassende und maßgeschneiderte Servicekompetenz an, die alle Segmente einer Anlage umfasst und Kunden von der Planungsphase an über das gesamte Maschinenleben hinweg begleitet. Der spanische Papierhersteller Papel Aralar hat in Rahmen einer solchen Partnerschaft seinen gesamten Servicebereich in die Hände von Voith gelegt und profitiert von höherer Maschinenverfügbarkeit und einer gesteigerten Papierqualität.

„Die Voith Experten haben immer den gesamten Prozess im Blick. Sie kennen den aktuellen Stand der Technik und sind in der Lage zu beurteilen, wo neue Technologien integriert werden sollten“, sagt Senen Amunarriz, Geschäftsführer von Papel Aralar. Aus diesem Grund hat der östlich von Bilbao beheimatete Papierhersteller alle Service- und Wartungsarbeiten ausgelagert und profitiert dabei von dem Know-how, dass Voith in 150 Jahren Unternehmensgeschichte aufgebaut hat. Das Ergebnis dieser Maßnahme gibt Papel Aralar Recht: Denn das Unternehmen verzeichnet seitdem deutlich weniger Produktionsausfälle. Und Papel Aralar kann sich wieder ganz auf seine Kernkompetenz – die Fertigung von Papier – konzentrieren.

Voith hat seine umfassenden, maßgeschneiderten Servicepakete unter dem Begriff Servolution zusammengefasst. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Konzepts ist der enge Kontakt zum Kunden. So begleitet und berät Voith seine Partner von der ersten Planungsphase an über das gesamte Maschinenleben hinweg. Dabei hilft Voith den Kunden, Maschinenverfügbarkeit, Prozesssicherheit, Papierqualität und Geschwindigkeit der Produktion zu steigern. Zu den Wartungs- und Optimierungsleistungen gehört auch, Lösungswege aufzuzeigen, mit denen Energie-, Wasser und Rohstoffverbrauch deutlich gesenkt werden können. Neben der Wartung aller Komponenten der Maschinen, unterstützt Voith Papel Aralar auch in der IT.

Die hohe Datentransparenz und deren jederzeitige Verfügbarkeit sind wichtige Kernelemente des Servolution-Konzepts. Denn die Daten bilden zum einen die Basis für die effiziente Arbeit vor Ort. Die digitale Unterstützung liefert aber auch wichtige Informationen für die vorausschauende Instandhaltung.

Bei Papel Aralar gehören daher regelmäßige Audits zwischen Voith und dem Produktionsteam des Unternehmens zum Umfang der Zusammenarbeit. Dabei stellt Voiths Service-Mannschaft verschiedene Möglichkeiten zur Optimierung der Anlage vor. So konnte bereits der Verbrauch von Energie, Rohstoffen und Chemikalien reduziert werden. Gleichzeitig stiegen die Kosteneffizienz sowie die Qualität des Papiers.

„Da das Team von Voith kontinuierlich vor Ort ist und die Anlagen sehr genau kennt, sind Optimierungsvorschläge schnell und kurzfristig umsetzbar“, so Mitxel Etxezarreta, Managing Director von Voith Paper in Spanien. Papel Aralar ist vom Erfolg der Kooperation mit Voith vollauf überzeugt: Bereits jetzt hat Senen Amunarriz signalisiert, dass der Papierhersteller den im Jahr 2019 auslaufenden Servicevertrag um weitere fünf Jahre verlängern will.

Ansprechpartner

Matthias Herms

Voith GmbH & Co. KGaA

Global Market Communication Manager

 

t +49 7321 37 2749

RIGHT OFFCANVAS AREA