Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
08.04.2013

Voith Paper und Trützschler Nonwovens kooperieren bei Vliesstoffmaschinen

Der Papiermaschinenhersteller Voith Paper und der Vlies-Experte Trützschler Nonwovens arbeiten zukünftig zusammen und bieten eine komplette Produktionslinie für die Herstellung nassgelegter und wasserstrahlverfestigter Vliesstoffe an. Ziel der Kooperation ist es, gemeinsam innovative und wirtschaftliche Produktionsanlagen zu entwickeln und zu vermarkten.

Mit dem HydroFormer bringt Voith Paper die Kernkomponente für den Formierbereich in die Kooperation mit ein.

Bei der Wasserstrahlvernadelung des Vliesstoffes setzt Trützschler Nonwovens auf den bewährten AquaJet.

 „Wir sind überzeugt, dass wir in der Partnerschaft in der Lage sein werden, überzeugende Maschinenkonzepte anzubieten“, erklärt Marc Wolpers, Geschäftsführer Vertrieb bei Trützschler Nonwovens & Man-Made Fibers. „Mit unserer gemeinsamen Lösung werden wir den Marktanforderungen in wesentlich besserer Weise und schneller gerecht werden als wenn wir unabhängig voneinander agieren.“

Voith Paper bringt mit dem HydroFormer die Kernkomponente für den Formierbereich in die Kooperation mit ein. Dieser wurde speziell für die Bildung nassgelegter Vliese optimiert und ist mit mehr als 70 erfolgreichen Installationen weltweit anerkannt. Zudem unterstützt Voith mit seiner Kompetenz bezüglich Stoff- und Wassersystemen, Pressenkonzepten, Bespannungen und Kalandern.

Im Bereich Verfestigung kommt das Know-how von Trützschler zum Tragen. Das Vlies wird nach dem Former mit Hilfe des bekannten AquaJet, einer führenden Lösung auf dem Gebiet der Wasserstrahlvernadelung, verfestigt. Trützschler Nonwovens kann in diesem Bereich auf eine umfassende Erfahrung aus mehr als 100 Projekten zurückgreifen.

Darüber hinaus ist Trützschler als Experte für komplette Produktionslinien für die Vliesstoffindustrie auch für die Trocknung und Aufwicklung bei dem Gemeinschaftsprojekt verantwortlich.

„Durch die Kooperation können wir unseren Kunden eine komplette Linie von der Nasslegung über die Verfestigung bis zur Trocknung und Aufwicklung anbieten“, ergänzt Dr. Klaus Afflerbach, Leiter Verkauf & Technologie Spezialmaschinen bei Voith Paper. „Die Kombination zweier Nassprozesse in Form von HydroFormer und AquaJet führt zu einem hochwertigen Vlies, das für Produzenten von Reinigungstüchern weltweit interessant ist.“

Über Trützschler:
Trützschler wurde 1888 gegründet und zählt heute mit über 2.800 Mitarbeitern zu den führenden Textilmaschinenherstellern weltweit. Das Traditionsunternehmen in Familienbesitz ist spezialisiert auf Maschinen, Anlagen und Zubehör für die Spinnereivorbereitung, die Nonwovens- und die Chemiefaserindustrie.
Trützschler Nonwovens ist ein Geschäftsbereich von Trützschler Nonwovens & Man-Made Fibers und durch die Verschmelzung der Traditionsunternehmen Fleissner, Erko und Bastian entstanden. Hersteller weltweit finden hier sowohl Lösungen entlang der gesamten Nonwovens-Prozesskette von Ballenöffnung, Fasermischung, Vliesbildung, -verfestigung, -veredelung und -aufwicklung als auch im Bereich der Chemiefaseranlagen.

Über Voith Paper:
Voith Paper ist ein Konzernbereich von Voith und der führende Partner und Wegbereiter der Papierindustrie. Durch ständige Innovationen optimiert Voith Paper den Papierherstellungsprozess. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Entwicklung von ressourcenschonenden Produkten, um den Einsatz von Energie, Wasser und Faserstoffen zu reduzieren.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit knapp 42.000 Mitarbeitern, 5,7 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Ansprechpartner

Julia Bachmeier

Voith Paper GmbH & Co. KG Sankt Pöltener Straße 43

 

t +49 7321 37-3858

Stakeholderbefragung 2018 - Voith GmbH & Co. KGaA


Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Stakeholderbefragung 2018 teilzunehmen.

Ziel der Befragung ist es zu erfahren, wie Sie Voiths Auswirkungen auf sein Umfeld beurteilen und wo Sie Verbesserungspotenziale in der Nachhaltigkeitsleistung sehen.

Das Ausfüllen des Fragebogens wird knapp 10 Minuten in Anspruch nehmen.


Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?

Ja
RIGHT OFFCANVAS AREA