Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
15.04.2013

Schwere Lkw leicht zu stoppen:
Voith Aquatarder bremst neue MAN TGS/TGX

Vom Fernverkehrstransport bis zum Baustelleneinsatz: Die neuen schweren Lkw-Baureihen TGS und TGX von MAN mit Euro-6- Motoren sind universelle Kraftpakete für alle Anforderungen. Für ein Plus an Sicherheit sorgt das MAN PriTarder Bremssystem – eine Kombination aus druckgeregelter Motorbremse und Voith Aquatarder PWR. Das System ermöglicht eine nahezu konstante Bremsleistung von bis zu 610 kW und schont die Betriebsbremsen.
Aquatarder PWR
Der MAN PriTarder mit dem Primärretarder von Voith stand bereits für alle TGS- und TGX-Varianten mit Euro-4- und Euro-5-Motoren zur Verfügung. Jetzt gibt es das effiziente und nachhaltige Bremssystem auch für die neuen Euro-6-Motoren. Diese sind mit Leistungsstufen von 360 bis 480 PS nahezu frei von Schadstoffen. Gegenüber den Euro-5-Versionen reduziert sich der Ausstoß von Partikeln um über 60 Prozent, der von Stickoxiden sogar um 80 Prozent.

Für diese Fahrzeuge ist das verschleißfrei arbeitende Dauerbremssystem mit Aquatarder optimal. Es übernimmt bis zu 90 Prozent aller Fahrzeugbremsungen und hält damit die Temperatur der Betriebsbremse niedrig. Das bietet zusätzliche Sicherheitsreserven für den Notfall. Ob beim Fahren im Gefälle, bei Anpassungsbremsungen oder im Stop-andgo- Verkehr – in Kombination mit der Motorbremse EVBec lassen sich die neuen Fahrzeuge in allen Geschwindigkeitsbereichen zwischen 10 bis 80 km/h sicher abbremsen. Zudem vervielfacht sich die Standzeit der Betriebsbremse. Mit bis zu 80 Prozent weniger Bremsstaubemissionen leistet das Bremssystem auch einen entscheidenden Beitrag für die Umwelt. Zudem entfallen Altölentsorgungen und die mit einem Ölwechsel verbundenen Werkstattarbeiten: Der Aquatarder PWR ist komplett wartungsfrei!

Das Aggregat ist am Motor angebaut und arbeitet ausschließlich mit dessen Kühlflüssigkeit. Sein direkt über die Kurbelwelle angetriebener Rotor versetzt die Kühlflüssigkeit in Bewegung und beschleunigt sie. Vom Stator wird der Wasserstrom abgebremst, was der Drehbewegung des Rotors entgegenwirkt. Die Folge: Der Lkw bremst. Die anfallende Bremswärme wird ohne zusätzlichen Wärmetauscher direkt über das Fahrzeugkühlsystem abgeführt.

Mit nur 33 kg ist der Aquatarder PWR ein absolutes Leichtgewicht und trägt dazu bei, das durch die Euro-6-Technologie systembedingte Mehrgewicht teilweise zu kompensieren. Durch die kompakte Bauweise ist auch der Bauraum für Nebenabtrieb oder Teile des Aufbaus nicht eingeschränkt.

Voith Turbo, der Spezialist für hydrodynamische Antriebs-, Kupplungs- und Bremssysteme für den Einsatz auf der Straße, der Schiene, in der Industrie und für Schiffsantriebe, ist ein Konzernbereich der Voith GmbH.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 42.000 Mitarbeitern, 5,7 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern in allen Regionen der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Ansprechpartner

Rainer Schopp

Voith Turbo GmbH & Co. KG

 

t +49 (0)7321 37 8388
RIGHT OFFCANVAS AREA