Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test
27.05.2013

Einen Schritt voraus:
DIWA Effizienzpaket für Linienbusse

Mit Blick auf die Euro-6-Norm präsentiert Voith auf dem UITP World Congress 2013 das DIWA Effizienzpaket für Linienbusse. Im Zentrum steht dabei das neue DIWA.6 Getriebe, das die Anforderungen der Euro-6-Norm erfüllt und in den ersten Fahrzeugen erfolgreich im Einsatz ist. Hauptnutzen des Pakets für die Betreiber: Geringerer Kraftstoffverbrauch, weniger Emissionen und höhere Verfügbarkeit.
Auf Euro-6-Motoren abgestimmt: das DIWA.6 Automatikgetriebe

Das DIWA Effizienzpaket besteht aus drei Komponenten, die die Effizienz des Antriebsstrangs deutlich steigern. Dabei bildet das neue DIWA.6 Automatikgetriebe die Basis des Pakets. Dazu kommt das topografie-abhängige Schaltprogramm SensoTop, das schnell und präzise stets die optimalen Schaltpunkte wählt. Vervollständigt wird das Effizienzpaket durch das optionale Telemetriesystem DIWA SmartNet, das den Getriebezustand permanent überwacht. Ausfälle werden auf diese Weise reduziert und die Verfügbarkeit erhöht.

Das neue DIWA.6 Automatikgetriebe spart gegenüber seinem Vorgängermodell noch einmal bis zu fünf Prozent Kraftstoff. Möglich wird dies durch die bedarfsgerechte Absenkung des Arbeitsdrucks und einem intelligenten Anfahrmanagement, das ein Anfahren gegen die aktive Betriebsbremse vermeidet. Die optimierte Automatische Neutralschaltung (ANS) kann das Getriebe länger vom Motor abkoppeln, was ebenfalls Kraftstoff spart.

Die ersten Euro-6-Serienfahrzeuge mit DIWA.6 sind bereits im Einsatz. Seit der Vorstellung der Euro-6-Citaro im Mai 2012 fährt die ESWE in Wiesbaden drei Citaro-Gelenkzüge, die mit dem Euro-6-Dieselmotor OM 470 (265 kW) und einem DIWA.6 ausgerüstet sind. Bisher haben die Fahrzeuge insgesamt ca. 130.000 km störungsfrei zurückgelegt. Die Fahrer äußern sich positiv zu den Fahreigenschaften des neuen Citaro und zur Schaltqualität des Voith Automatikgetriebes.

Gegenüber den Vorgängerfahrzeugen – Citaro-Gelenkzüge der EEV-Abgasnorm, OM 457 hLA mit 260 kW sowie Voith Automatikgetriebe DIWA.5 – hat sich der Kraftstoffverbrauch um ca. vier Prozent reduziert.

Das Telemetriessystem DIWA SmartNet ist eine weitere wertvolle Hilfe beim Kosten sparen. DIWA SmartNet sendet die Betriebsdaten des Fahrzeugs periodisch über Mobilfunk auf einen Internet-Server. Auffälligkeiten lassen sich damit frühzeitig identifizieren, Störungen werden automatisch per SMS oder E-Mail gemeldet. Das ermöglicht eine präventive Instandhaltung und bedeutet reduzierte Stillstandszeiten und keine ungeplanten Fahrzeugausfälle.

Mit dem neuen Effizienzpaket von Voith verbrauchen Linienbusse weniger Kraftstoff, sie sind kürzer in der Werkstatt und damit länger auf der Straße.

Voith Turbo, der Spezialist für hydrodynamische Antriebs-, Kupplungs- und Bremssysteme für den Einsatz auf der Straße, der Schiene, in der Industrie und für Schiffsantriebe, ist ein Konzernbereich der Voith GmbH.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 42.000 Mitarbeitern, 5,7 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern in allen Regionen der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Ansprechpartner

Voith Turbo GmbH & Co. KG

 

t +49 (0)7321 37 8388
RIGHT OFFCANVAS AREA