Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerkl√§rung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test
27.04.2016

Koehler Kehl setzt auf zuverlässige und bewährte Voith-Technologie

Heidenheim
Die Papierfabrik Koehler Kehl hat Voith den Auftrag über den Umbau der PM1 erteilt. Ziel des Umbaus ist zum einen die weitere Verbesserung der Profilqualität der Spezialpapiere, zum anderen die Steigerung der Energieeffizienz der Produktionslinie. Zudem ermöglichen die Modifikationen zukünftige Produktionssteigerungen der PM1.

Die Papiermaschine mit der Nummer eins stellt seit 1988 Selbstdurchschreibe- und Thermopapiere her. Der Modernisierungs-umfang der PM1 umfasst die Installation eines MasterJet Pro F/B Stoffauflaufs sowie die Umrüstung des Konstanten Teils. Der MasterJet Pro F/B wird mit ModuleJet-Verdünnungswasser-Technologie für beste Flächengewichtsprofile ausgerüstet sein. Darüber hinaus ist er mit Lamellen-Technologie für optimale Strahlqualität und EdgeModule als effektives Werkzeug zur schnellen Optimierung der Faserorientierung bei Sortenwechseln bzw. großen Grammatur-unterschieden ausgestattet.

Für verbesserte Flächengewichtsquerprofile und kürzeste Einschwingzeiten bei Sortenwechseln kommt die vielfach bewährte OnQ Profilmatic Querprofilregelung zum Einsatz, die bereits am DynaCoat Streichaggregat der PM1 eingesetzt wird. Am MasterJet Pro F/B wird Energie unter anderem durch den Wegfall des Rücklaufs am Querstromverteiler der HC-Linie eingespart. Der Volumenstrom zum Stoffauflauf wird hierdurch reduziert und somit weniger Pumpenergie benötigt.

Der Umbau im Konstanten Teil umfasst die Lieferung je eines IntegraGuard Sortierers im Haupt- und Verdünnungswasserstrang. Der IntegraGuard Sortierer setzt Maßstäbe bezüglich minimaler Druckpulsationen bei höchster Sortiereffizienz. Entscheidend sind hierfür die bewährte Kombination aus C-bar Siebkorb und Multifoil-Rotor. Das konische und exzentrische Gehäuse sorgt dafür, dass es zu keinen Ablagerungen oder Verspinnungen kommt. Durch das optimierte Strömungskonzept im IntegraGuard mit minimalen Druckverlusten sowie durch den Umbau auf eine zweistufige Sortierung im Konstanten Teil wird weitere Energie eingespart. Zudem haben von Voith durchgeführte Pulsationsmessungen im Konstanten Teil ergeben, dass in Kombination mit dem pulsationsarmen IntegraGuard Sortierer auf einen Pulsationsdämpfer vor dem Stoffauflauf verzichtet werden kann.

Die Investition in den Umbau der PM1 trägt somit dazu bei, dass die Produktionsanlage in Kehl für die Herstellung von Selbstdurchschreibe- und Thermopapieren weiterhin zu den modernsten und wirtschaftlichsten Papiermaschinen gehört.

Ansprechpartner

Oliver Berger

Manager Product & Corporate Communication EMEA, Key Account VP

 

t +49 7321 37-2487
RIGHT OFFCANVAS AREA